Berufsberatung in der Schule in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit

Die Weichen für eine erfolgreiche Berufswahlentscheidung und damit für den Übergang in eine Berufsausbildung werden durch die verbindliche praxisorientierte Berufsorientierung mit individuellen Empfehlungen in den Schulen der Sekundarstufe I gestellt. Im Rahmen dieser Berufsorientierung erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit.

Schülerinnen und Schüler erhalten in verschiedenen Fächern Informationen über unterschiedliche Berufe. Insbesondere durch die zum Teil mehrwöchigen Praktika in Wirtschaftsunternehmen, Verwaltungsbehörden oder Sozialeinrichtungen können sie ein praxisnahes Bild von der Arbeitswelt entwickeln. Zusätzlich werden Berufsorientierungsmessen in Staßfurt und Aschersleben besucht. Im Unterricht erfolgt eine gründliche Vor- und Nachbereitung der praktischen Erfahrungen.

All dies trägt dazu bei, dass die Jugendlichen ihre Berufswahl aufgrund einer realistischen Einschätzung treffen können.

Der nächste Termin

23. Oktober 2017, ab 8:00 Uhr
Berufsberatung in Klasse 10 (parallel zum Unterricht)
Berufsberatung in Klasse 9 in der Klassenleiterstunde

Praktikum

Schuljahr 2017/2018

11.06.-22.06.2018 für die Klassen 8 und 9 des Schuljahres

Schuljahr 2018/2019

17.06.-28.06.2019 für die Klassen 8 und 9 des Schuljahres

BRAFO

Berufswahl Richtig Angehen Frühzeitig Orientieren

Im Rahmen des Landesberufsorientierungsprogramm BRAFO können Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 ihre berufsbezogenen Interessen „erforschen“, sich in unterschiedlichen beruflichen Tätigkeiten erproben und dabei ihre Stärken und Talente kennenlernen. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, in freiwilligen Praktika die tatsächlichen Gegebenheiten und Anforderungen des beruflichen Lebens in Unternehmen der Region kennenzulernen.

Anliegen von BRAFO ist es, Neugier zu wecken und die Offenheit für die Vielfalt der Berufe und beruflichen Möglichkeiten zu fördern. BRAFO will auch überzeugen, dass es sogenannte Mädchen- bzw. Jungenberufe nicht mehr gibt. Allen Mädchen und Jungen stehen alle Berufe offen. BRAFO ist ein gemeinsames Programm zur Berufsorientierung des Ministeriums für Arbeit und Soziales, der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt/Thüringen der Bundesagentur für Arbeit und des Kultusministeriums.

Das Programm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds des Landes Sachsen-Anhalt sowie Mitteln der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen der vertieften Berufsorientierung nach Paragraph 48 Sozialgesetzbuch III gefördert. BRAFO wird landesweit an allen Sekundarschulen, Gesamt- und Gemeinschaftsschulen und Förderschulen umgesetzt.

BRAFO-Etappen

Termine

16.04.2018, 18:00 Uhr
Elternabend zur Information über das BRAFO-Projekt

07.05.2018
BRAFO-Kompetenzerkundung in der Schule

28.05.-31.05.2018
BRAFO-Praxistage

23.06.2018
Auswertung des BRAFO-Projekts mit Eltern, Schülern und den Projektleitern

Zusammenarbeit mit Partnern der Region

Hauswirtschaft mit Profi – Hier kocht der Chef persönlich!

Dieses Schuljahr erhalten wir große Unterstützung für unseren praktischen Hauswirtschaftsunterricht in Klasse 9. Herr Beier ist Inhaber und Koch des Hotels „Wippertal“ in Ilberstedt. Regelmäßig besucht er uns und weckt die Lust am Kochen, Zubereiten und Probieren.

In kurzer Zeit zaubert Herr Beier mit unserer Hilfe tolle Gerichte. Dabei kommen Lebensmittelkunde, die Schulung von Sinnen und das Wissen um Zubereitungstechniken nicht zu kurz. Jede Stunde steht unter einem Motto. So gab es Vorspeisen wie herzhafte Crepes und Pilztatar, Brot und Plätzchenvarianten, gegrillte Gänsebrust, Schinken aus der eigenen Räucherei, Brotsalat und eine süße Köstlichkeit aus der Schweiz.

Ein großes DANKESCHÖN an Herrn Beier für diese tolle Möglichkeit!

Crepes_mit_dem_Profikoch